California Dreaming

Norbert Nelte - 30.12.07 - Staat

Alarm in Kalifornien – die Staatseinnahmen sinken um 40% oder 14 Milliarden, schlimmer noch, als alle Warnungen ankündigten. Gouvernator Schwarzenegger muss für Januar den „fiskalischen Notstand“ ausrufen.

Die Haupteinnahmequelle der Länder und Gemeinden ist die Property Tax, eine Steuer auf den Wert von Grundstücken und Immobilien. Durch die vielen Zwangsräumungen, die Leerstände und die hohen Wertverluste des ganzen Häusermarktes sinken auch die Steuereinnahmen.

In Los Angeles leben schon 69.000 Obdachlose, da werden jetzt noch einige dazukommen, denn gerade bei den Sozialausgaben will Schwarzenegger 10% einsparen.  Die Krankheit des Rostgürtels im Nordosten ist jetzt auch im Süden angekommen. 127 Millionen Amerikaner, fast die Hälfte, liegen lt. Junge Welt knapp über der Armutsgrenze. Du bekommst immer nur die Bilder des reichen Amerikas gezeigt, deshalb hat man ein falsches Bild von dem Land. http://www.jungewelt.de/2007/12-18/033.php

Das Foto zeigt noch nicht das San Francisco von heute, das ist Mogadischu heute, wo die äthiopische Armee im Auftrag Amerikas und mit Bewaffnung der Amerikaner einen Säuberungskrieg führt. Solche Bilder der Barbarei kennen wir aus Palästina. Sie verbreiteten sich dann wie ein Alptraumvirus nach Libanon, griffen dann zum Irak, nach Afghanistan und Somalia um sich dann 2008 und 9 der ganzen Region zu bemächtigen. Im Laufe der Bankenkrise und des Dollarverfalls wird der Virus sich ach über den großen Teich zur USA schwappen. Das Foto könnte dann das San Francisco des Jahres 2020 sein.

Jetzt hat der Dollar noch kurzfristig eine Atempause bekommen. Die EZB hat 10 Milliarden Dollar Kredite mit einem Monat Laufzeit in die Banken gestopft, die Fed noch einmal zwanzig, die Schweizerische Nationalbank beteiligt sich mit vier und die Briten sind auch dabei.

Prompt stieg der der Dollar von 1,48 auf 1,43 für ein €uro. Aber das wird ihm langfristig gar nichts nutzen, eher verschlimmern, weil der Zusammenbruch dann später auf einmal kommen wird, jetzt würde er sich auf verschiedene Zeitpunkte verteilen.

Die EZB zahlt die Bankenstützung mit Deinen Steuergeldern, die FED mit dem hochtakten der Dollardruckmaschine. Um 16% ist die Dollar-Geldmenge (mit Krediten) im letzten Jahr gestiegen. Wenn wir davon die 6% abziehen, die für das Leistungsbilanzdefizit gedruckt wurden, die wurden ja vom Ausland den Amis geliehen, bleibt 10%.

Da die Warenmenge eher um 3% gefallen ist
(siehe http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=3858&Itemid=249)
entsprechen diese 10 Prozent der Inflationsrate, die von den Finanzexperten auch mindestens in dieser Höhe eingeschätzt werden. 10% Inflation bedeutet aber wieder Dollarverfall, wenn diese wirklichen Zahlen auch offenkundig werden.

Die Bush-Adminisration veröffentlicht die Menge des gedruckten Dollars aus diesem Grunde nicht mehr. Die „gelbe Gefahr“ für den Dollar besteht noch nach wie vor. China will sich mit 200 Milliarden an den deutschen Konzernen beteiligen, weiter Gold kaufen und Lebensmittel im Ausland, um ihre eigene Nahrungsmittel-Inflation von 16% abdämpfen zu können. Außerdem verlieren sie ständig an Werten, je länger sie den Dollar halten. Eine Billionen Dollar könnten da schon auf dem Markt angeboten werden.
http://www.halturnershow.com/

Wenn aber das Angebot steigt und die Nachfrage sinkt, fällt der Preis, hier der Dollarkurs. Der Traum des Mr. Schwarzenegger wird sich in einen bösen Albtraum verwandeln. Die Profitproduktion, die alles wieder rausreißen könnte, ist nicht mehr möglich, es sei denn, wir zerschlagen alle Maschinen, die Produktivkräfte sind eben schon zu hoch, dass wesentlich die Arbeit noch daran beteiligt ist, die Quelle allen Mehrwerts.
Also alles im grünen Bereich, würde der Bilderberg Mitbegründer David Rockefeller sagen. Hä, Deine Geldbörse ist doch leer vor lauter Krise. Nein, in echt, vor der UN sprach er 1994:  „Wir stehen kurz vor einer weltweiten Umformung. Alles, was wir benötigen, ist die richtige bedeutsame Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung bejahen.” (sinngemäße Übersetzung)
http://de.wikipedia.org/wiki/David_Rockefeller

Die bedeutsame Krise läuft jetzt an und jetzt fehlt nur noch die Neue Weltordnung, bzw. die Weltherrschaft, wie er es 1991 ausdrückte, aber das hätte er nicht „entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären“ vertraut er uns an. Dafür hat er aber auch mit Prinz Bernhard von den Niederlanden auch die Bilderberger Konferenzen (http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberger) gegründet, die Teilnehmer der Elite sind zur absoluten Geheimhaltung verpflichtet, aber das ist schon wieder eine neue Geschichte.

Norbert Nelte
www.marktende.de
Internationale Sozialisten

Home

Vz Besucherzähler