Turbotraumland Deutschland
Kurz vor dem Kolbenfresser der Wirtschaft wird der Scheinturbo angeworfen.
 
Norbert Nelte
- 04.05.2014 - Ökonomie

In den letzten Atemzügen liegend holt der Schäuble noch einmal seine Marionetten vor die Flimmerkiste, damit sie mit geschwellter Brust noch einmal die brummende Wirtschaft verkünden dürfen. Das Kasperle ruft, „Habt ihr auch alle tüchtig in die Hände gespuckt?“

„Wie irre“, schallt es im Chor zurück „Ja, ja, denn wir steigern das Bruttosozialprodukt“

Werden alle glauben, aber in Wirklichkeit wird zum 1.9.14 nur die Statistik aufgeblasen. Die Zigaretten- und Drogenschmuggelschätzung, die Schwarzarbeitsschätzung und die Prostitution werden dann nämlich vom Statistischen Bundesamt nach den Vorgaben aus Brüssel auch zum Bruttoinlandsprodukt BIP dazu gezählt.

Sie begründen das damit, dass da BIP  ja international vergleichbar sein solle. Also Deutschland will sich mit Afghanistan vergleichen, na gut. Dennoch darf man dann nicht sagen, das BIP ist 2014 um 3% gestiegen. Sondern zum BIP wurden noch die illegalen Aktivitäten statistisch dazugezählt, damit wir beim Wirtschaftswachstum weiter im Plus bleiben.. Aber das wird, wie bei allen statistischen Daten, auf eine größere Muskelprotzerei oder Angeberei hinauslaufen.
Es ist doch aber klar, dass die Wachstumskurve auf  Null zulaufen musste, in den 60er Jahren waren die Märkte in allen Industrieländern mit Autos, Waschmaschinen und Fernseher im Inland schon befriedigt, und es gab in den 70ern nur noch Ersatzinvestitionen und ab 2000 kaufte man sich eher gebrauchte Autos oder mit Rabatt.
,
Alle Daten zeigen das Ende des Kapitalismus. Die Zusammensetzung des Kapitals steht vor ihrem Höhepunkt, die Profitrate in der Produktion steht weit unter dem Finanzmarktzinssatz und alle Märkte sind voll gestopft. China exportiert schon zurück, die USA liefern nach China nur noch Altpapier und Schrott.

Die Regierung zeigt doch mit ihrem letzten Mittel, dass sie selbst kein großes Vertrauen mehr in die Wachstumskraft der kapitalistischen Wirtschaft hat, von dem die Marktwirtschaft doch abhängig wäre. Da die Marktanbieter gegenseitig konkurrieren, müssen sie jedes Jahr rationalisieren, das heißt Arbeiter entlassen, oder Lohn runter setzen. Sollen die Arbeiter dennoch gehalten werden, müssten sie den Markt eines Konkurrenten erobern, den Markt ausweiten.

Die Herrschenden kennen doch selber das Diagramm im Titel der Wirtschaftsleistung von 1960 bis 2009. Das habe ich von ihrem Statistischren Bundesamt runter geladen. Danach war es auf ihrer Webseite verschwunden. Es war Ihnen doch zu peinlich. Wenn jemand was von Statistik versteht, dann kann er sich den Trend dazu zeichnen. Das habe ich gemacht und schon wird es klar, warum die Herrschaften die Drogen dazu nehmen, es droht das Dauer-Minus, da helfen ihnen nur noch Drogen.

Bei allen Daten betrügt die Regierung schon. Die 8 Millionen Arbeitslosen schummelten sie einfach weg, indem sie die Bedarfsgemeinschaften, die Maßnameteilnehmer, die 1 Euro-Jobber, die 58 jährigen, die Praktikantinnen aus der Statistik nahmen und 8 Millionen Jugendliche nur noch mit Halbtags-400 Euro-Jobs beschäftigten.

Die Schulden drückten sie nach unten, indem alle Abgeordneten einfach beschlossen, dass die Banken Bailouts geheim sind und euch gar nichts angehen, aber zahlen dürft ihr sie.

Bei der Inflation rechneten sie ab 2002 ohne die Lebensmittel und ohne Energiekosten mit der seltsamsten Begründung aller Zeiten, „da diese in stärkerem Maße Schwankungen unterworfen sind, deren Ursachen nicht innerhalb der betrachteten Volkswirtschaft zu finden sind“ Aber die ausländischen Waren verteuern auch unseren Warenkorb und gehören in die Inflationsrechnung.
Das alleine waren übrigens schon mittels des Deflators  4 im Durchschnitt 4 Prozent mehr Wachstum des Bruttoinlandsproduktes 5. Ab September kommt wahrscheinlich noch mal die 3% fürs Opiumfixen dazu 6, macht zusammen 7%, die das Statistische Bundesamt im Auftrag des Finanzministeriums dazu schummelt.

Damit halten wir das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes auch nur bis 2020 über Null. Dann würde ich vorschlagen, doch auch die Plünderungen im Krieg, das sogenannte Magdeburgisieren, und die Plünderungen der bald übers Land ziehenden „Vandalen“ in das Bruttoinlandsprodukt mit einzurechnen, damit könnten wir uns noch bis 2025 retten…

Zu so viel Betrug gehört ganz schön viel kriminelle Energie, was da in den Regierungsbänken sitzt. Die Herrschaften spielen uns einen Superstaat vor, dabei ist die Marktwirtschaft in Deutschland vor dem Koma.

Zur Ablenkung von der Katastrophe der  Marktwirtschaft plant Amerika den Weltkrieg wegen der  Ukraine mit Russland 7, sie fordern Europa zu mehr Rüstung auf 8. Wollen die Amerikaner wirklich Russen killen? Im Schwarzen Meer flog eine russischer Kampfjet mehrmals einen Scheinangriff auf den US-Zerstörer USS Donald Cook 9. 27 Matrosen reichten daraufhin gleich ihren Rücktritt bei der Navy ein „und gingen von Bord. Das Pentagon räumte ein, die Scheinangriffe der Su-24 auf den US-Zerstörer haben eine demoralisierende Wirkung auf die Mannschaft erzeugt.“

Aber im Untergang werden sie sagen, seht ihr, die Wirtschaft geht wegen des Krieges kaputt, damit die USA in aller Welt so schöne Demokratien mit den vielen Dumpinglöhnen installieren kann.

Wir sehen, es hat noch nie so wenig Sinn gemacht wie heute, auf den Kapitalismus zu hoffen. Also, unterstützt die bis jetzt weltweit 500 Betriebe ohne Boss mit dem alternativen und gleichgewichtigen Weltwirtschaftssystem ohne Profit, auf das sie mehr werden - bald gibt es diesen Betrieb auch bei Dir um die Ecke.

Home

Besucherzähler